Startseite :: Pfadfinder :: Stamm :: Sippen :: Termine :: Berichte :: Infos :: Gaestebuch :: Kontakt :: Intern

bilder

Gemeindefest 06

vom:
10.06.2006
bis:
11.06.2006
wer:
alle

Nicht viele Pfadis konnten an diesem Wochenende kommen. So bauten wir im warmen Sonnenschein die Jurte auf. Zwischenzeitlich versammelte sich die Gemeinde und im Anschluss begann direkt der Gottesdienst.
Wie jedes Jahr beteiligten wir uns wieder am Programm. Wir boten Kalebassen-Bau an. Eine Kokosnuss wird oberhalb aufgesägt und leer gemacht. Anschliessend kann man diese Prima als Trinkgefäss verwenden. Auch die anderen Gruppen, die im Gemeindehaus ihren Sitz haben, boten verschiedene Aktionen an. Für viel Spass sorgte auch unsere Verletzten-Trage, angeschnürt kann man auch Leute falschrum darauf tragen. Besonders schön war es, wenn die angebundenen Leute vorne bei den Wasserbomben sich nicht wehren konnten. Für den Abend wurden die Grille angeworfen, Kotletts und Würstchen, dazu Salat für die ganze Gemeinde. Nachts schütteten wir ein Feuer auf und zogen uns zu einer kleinen Singerunde in die Jurte zurück.

Die Nacht verlief ruhig, bis ca. 4:30 Uhr als plötzlich ein brennender Karton vor unserem Zelt stand, in dem nach und nach die darinliegenden Böller hochgingen. Wir standen auf, um nach dem rechten zu sehen, konnten jedoch niemanden finden. Pille glaubte die beiden Proleten von gestern abend gesehn zu haben, die wir weggeschickt haben. Auch im Gemeindehaus hielt sich niemand versteckt, welches über die hintere Terassentür zugänglich gewesen wäre. Jedoch stellten wir fest, dass unsere kompletten Nahrungsvorräte für das Frühstück verschwunden waren. Steffen, Pille und Smeagol machten sich sogleich daran, in der Umgebung herumtreibende Bekannte zu finden. Nach erfolgloser Suche mussten wir davon ausgehen beklaut worden zu sein und machten Meldung bei der Polizei. Diese kam dann sogar vorbei und machte sich ein Bild. Mittlerweile war es schon hell geworden, aber dennoch wollten wir uns noch ein mal kurz hinlegen. Als dann der Pfarrer und die Gemeinde so nach und nach eintrafen standen auch wir wieder auf. Ohne Frühstück :-( Da in Holland die Geschäfte auch Sonntags offen haben, fuhr Smeagol erneut zum einkaufen und so konnten wir nach dem Gottesdienst doch noch etwas essen. An diesem Tage war kein Programmangebot. Wir verbrachten die Zeit damit Gitarre zu üben, faul in der Sonne zu liegen und schon nach einiger Zeit wurde wieder zusammengepackt und aufgeräumt. So kam es auch, dass wir unsere Jurte wieder abrissen und alles verpackten.

Letztendlich stellte sich dann später noch heraus, dass die nächtliche Aktion von anderen Personen geplant war, aber das werden die meisten durch die schlecht redende Mail vom Marc mitbekommen haben und kann auch in der offiziellen Stellungnahme nachgelesen werden.

Stellungnahme | pdf (17kB)


VCP-Ring VCP-Ring VCP-Ring VCP-Ring Pfadi-Ring Pfadi-Ring Pfadi-Ring Pfadi-Ring Besucher Nummer: