Startseite :: Pfadfinder :: Stamm :: Sippen :: Termine :: Berichte :: Infos :: Gaestebuch :: Kontakt :: Intern

bilder

Winterwanderung

vom:
25.01.2008
bis:
27.01.2008
wer:
Sippe Dunedain

Moin!

Die Dunedains waren nach längerer Wanderabstinenz endlich noch mal wandern. Mit an Bord waren Smeagol, Mateo und Philipp. In den vorausgegangenen Gruppenstunden hatten wir schonmal ein bisschen überlegt das wir doch noch mal in die Richtung Siebengebirge und Ofenkaulen fahren könnten.
Los gings Freitagabends in Richtung Bonn und nach einer nicht allzulangen Fahrt befanden wir uns auch schon auf dem altbekannten Parkplatz bei den Ofenkaulen. Nach einer *kurzen* Lagebesprechung und packen der drei Rucksäcke (vergl. Abb., bzw. Bilder ;)) ging es dann weg von der Straße in den dunklen Wald. Kaum verschluckte uns die Dunkelheit strahlte ein verdammt helles Licht durch den Wald und erleuchtete alles im Umkreis von 100m. Mateo hatte seine neue Taschenlampe, den Hokus Fokus ausgepackt =)Auf der Lagebesprechung vorher hatten wir uns überlegt das wir diese Nacht in einer Höhle verbringen wollte, was aber nicht sehr einfach war, da die ausgewählte Höhle nicht so leicht zu finden war und zusätzlich der Eingang teils verschüttet lag. Ins Innere konnte man nur robbend auf dem Bauch gelangen. Nach einem ausgiebigen Abendessen und einer sehr sehr ruhigen Nacht brach auch schon der nächste Morgen an. Nach dem Frühstück wurde aufgesattelt und erstemal eine Wegstrecke von mindestens 146m zurückgelegt. Ein Hauptziel unserer Fahrt war eigentlich die Besichtigung der Ofenkaulen, doch hier stand man vor verschlossenen Türen. Dies lag allerdings nicht an Personalkürzungen sondern an der Winterruhe der Fledermäuse wie uns der altbekannte Ranger erklärte, der wie immer *zufällig* auftauchte. Zum Beweis zeigte er uns auch einige schlafende, kopfüberhängende Fledermäuse im Eingang der Höhle.(Anmerkung : Wir wussten das die Fledermäuse ihren Winterschlaf hielten und hatten extra Rotlicht mitgebracht, welches die Flattermänner beim schlafen nicht stört)
Naja nach einem langen Gespräch inklusive Pause beschlossen wir dann noch ein bisschen zu wandern. Ziel waren Kletterfelsen nicht weit entfernt. Dort angekommen bot sich uns ein sehr annehmbarer Sonnenuntergang mit Blick auf Bonn.
Wir wählten unseren Schlafplatz auf einer Art Hochplateau. Als unser Regen-Windschutz aufgebaut war beschlossen wir vor dem Abendessen doch noch ein kleines Nickerchen zu machen, welches dann ungeplant nahtlos in die Nachtruhe überging.
Nach einer etwas zugigen Nacht beschlossen wir zum Frühstück das verpennte Abendessen zu kochen =)Die Holzbesorgung war etwas schwierig doch wurde relativ schnell gelöst und die Nahrung zubereitet. Nach dem Essen zogen wir wieder zu dem Kletterfelsen um uns noch eine kleine Runde abzuseilen. Nach kurzen Überzeugungsaufforderungen und Ausräumung vor etwaigen Risiken durch Smeagol seilten sich Mateo und Philipp dann ein paar mal mit Erfolg ab.
Nach dem klettern ging es dann durch die Dämmerung zurück zum Auto.
Auf der Rückfahrt entspannten wir uns bei Musik vom Musical Der König der Löwen AAAAAAAAAAAAAAAAAHHHH ZWENJAAAA!!! =)

Ich fand das war mal wieder ne richtig super Fahrt die viel Spaß und Erfahrung gebracht hat!

Also Leute auf gehts zur nächsten Fahrt!

Bis denn mal,

der Philipp


VCP-Ring VCP-Ring VCP-Ring VCP-Ring Pfadi-Ring Pfadi-Ring Pfadi-Ring Pfadi-Ring Besucher Nummer: